Blogwatch 02/18

Liebe Freunde des gepflegten Rollenspiels,

ich wünsche euch ein schönes, neues Jahr. Ich hoffe, dass darf man am 9. noch wünschen? Wie dem auch sei, es ist bestimmt auch aufgefallen, dass dies der erste Blogwatch nach der Pause ist (Woche 02 aus 2018). Tja es hat sehr gut mit der vollmundigen Ankündigung eines durchgängigen Blogwatches geklappt… Shame, shame, shame…

Morgen beginnt der Umzug des Blogs. Wenn alles klappt, wird Freitag die Domain umgeleitet und Montag sollte alles wieder wie gewohnt laufen. Beim Umleiten sollten eigentlich keine Probleme entstehen, man merkt es nur an einen anderem Theme und den Blognamen, der Gelbe Zeichen Archiv lautet ;). Ich hoffe, es kommt zu keinen Fehlermeldungen bei etwaigen Verlinkungen, wenn doch, sollten sie Montag behoben sein. Mit der nächsten Ausgabe des Blogwatch am  16. endet überdies auch mein Urlaub vom Netz und ich bin wieder voll bei der Sache. Dann hat der Abschlussartikel zum November Karneval Priorität!

Wahrscheinlich geht mit den Wartungsarbeiten alles schief und ich stehe dann da wie ne Dose Thunfisch vor einem Rudel Katzen… Ganz ehrlich, dann fang ich mit padcasten an 😉

Blicke. Rück-, Aus- und Einblicke

Wir fangen heute mal ganz flauschig an. Immerhin ist der Jahreswechsel traditionell die Zeit für volle Bäuche, kaltes Wetter und Rück- und Ausblicke. Passend dazu gibt es die Blog-O-Quest mit Fragen zum letzten Jahr. Persönlich hat mich gefreut, dass die 1W100 Random Blog Encounters als Bonusfrage aufgeführt werden. Ausgerichtet wird diesmal die Blog-O-Quest von Greifenklaue.

Zeitlich geht es mit dem aktuellen Karneval in die andere Richtung, nämlich nach vorne. Anfänge und Übergänge. Interessanter Karneval, auch wenn ich eher nichts rollenspielerisches dazu auf Anhieb beitragen kann… ich befinde mich in einem Alter, in welchem ich dazu übergehe, angefangenes zu beenden 😉 Scherz. Organisiert wird das Thema von Timberwere und Niniane.

Und auch literarisch gibt es noch was. Nach langer Zeit kommt wieder ein Follow Friday, yeah 😉 Auf Fiktive Welten wird nach dem Highlight 2017 gefragt. Ich beschränke ich trotz fünf Titel, die man nennen kann, auf zwei. Als Hörbuch begeisterte mich im Dezember Dracula. Eine 16 Stunden Lesung mit diversen Sprechern. Der Briefroman ist wirklich schön umgesetzt. Ich habe die Audible Studios Version gehört. Im Bereich Totholz Buch bin ich nach wie von dem Bestimmungsbuch unausprechlichen Kreaturen angetan. Ansonsten gab es viele schöne Sachen, die ich aber nicht wirklich gewichten kann. Leider werde ich es auch nicht mehr schaffen, diese Woche einen Beitrag zu schreiben, in dem ich meine Highlights ausführlicher nennen könnte.

Ich bin immer auf der Suche nach Lesetipps oder aber nach Hörbuchempfehlungen. Kleiner Fact: Deswegen hatte ich mich bei Goodreads und LovelyBooks angemeldet. Dass ich dort aber nach der ersten Begeisterung nicht mehr aktiv bin, beweist: Ich bin kein Community-Mensch!. Es ist aber möglich anders an Tipps zu kommen. Über die Phantastik-Bestenliste nämlich. Seit Oktober gibt es diese Liste bereits. Für mich ist es immer eine schöne Sache, darin zu stöbern.

Mit der oben genannten Liste sind wir ja schon bei monatlichen Ausblicken, so Pi mal Daumen zumindest. Also gehen wir mit der Lupe noch dichter ran und kommen zu den Wochenrückblicken. Der Friday Grab Bag ist erschienen und voller Links zu schönen Sachen. Old School Gaming und Dungeon World Empfehlungen inklusive. Very schick!

Auf Teylen’s RPG Corner geht die Crowdfundung Kurzübersicht in die 63. Runde. Nette Sachen, die mich aber nicht neugierig machen. Trotz des schlechten Reims ist die erste Woche tatsächlich etwas mau beim Crowdfunding.

Aktionen

Ja, unter diese Überschrift fallen sonst auch Karneval und Blog-O-Quest, die ich aber schon oben genannt habe… Bei der nächsten Ausgabe kehre ich zum herkömmlichen Muster zurück 😉

Leider, leider, muss ich sagen, kann ich nur auf den beendeten Winter-OPC hinweisen. Der Wettbewerb ist nämlich am Sonntag zu Ende gegangen. Trotzdem freue ich mich auf die tollen Beiträge, die bestimmt wieder eingereicht wurden. Ein dickes Lob und ein herzliches Dankeschön an Würfelheld und Greifenklaue, die diese tolle Aktion bereits zum 7. ausgerichtet haben.

Im letzten Jahr ist an mir die RPG-Challenge von Michael Jaegers völlig vorbei gegangen. Schlimmer: Es ist bereits die 3.. und wieder höre ich sie: Shame, shame, shame (Btw. sollte man so etwas tatsächlich einführen, würde einigen twitternden Politikern sicher helfen). Also nichts wie ran an die Challenge und vormerken!

Ich hatte dann auch noch zwei Sachen beizutragen. Zum einen die 1W100 Charaktere Challenge bei der ich nicht weniger als hundert Charaktere für CoC, Runequest oder Pathfinder (hauptsächlich, vllt. ausschließlich CoC) bis zum Jahresende basteln will. Und zum anderen die 1W100 Random Blog Encounters. Eine Blogaktion die mal anders an die Sache heran gehen möchte. Bei dem Thema Blogaktionen gab es zu Recht immer wieder Stimmen, die bemängelten, dass ein Thema von vielen Bloggern innerhalb desselben Zeitraums bearbeitet wird. Mit den 1W100 RBE wird die Frage zufällig ausgewürfelt und es bleibt trotzdem eine Blogaktion. Ab Ende nächster Woche (nach der Blogsanierung) werde ich auch die Teilnehmer listen und verlinken.

Zu der persönlichen Charakter Challenge meldete sich dann Michael Jaegers zu Wort, der noch eine Schippe drauf legt. Zu jedem Char von mir bastelt Michael einen passenden Ort. Das finde ich ziemlich cool!

Kleine Randnotiz zu der Challenge an sich: Im neuen Jahr möchte ich mich stärker auf einige Dinge konzentrieren. Zum einen auf phantastische Literatur und Lovecraft. Zum anderen auf Listen und Links zum Thema Rollenspiel und daneben auch auf Spielhilfen. Ich denke, die Challenge zählt als Beitrag zu Spielhilfen. Wer gerne an dieser Challenge teilnehmen möchte oder eine eigene, ähnliche Challenge macht, immer her mit den Links, ich verlinke immer gern!

Lesenswert

Ein interessanter Artikel mit dem Titel Call of Cthulhu: Ein Gegenentwurf ist bei w6 vs. w12 erschienen. Hierbei handelt es sich um einen Gastbeitrag von @OldSchoolRP darüber wie er CoC leitet. Finde ich interessant.

Making Awesome Dungeons heißt ein Beitrag von Mike Shea, der bereits 2010 erschien und jetzt überarbeitet wurde. Darin sind wirklich schöne und nützliche Gedanken zum Dungeon Design enthalten.

Digital am Dienstag

Dies wird keine feste Kategorie des Blogwatch. Aber es gibt mitunter Dinge, die für Freunde des analogen Spiels durchaus interessant sein können. Zumal es Überschneidungen vom analogen und digitalen Rollenspiel bei dem einen oder der anderen geben mag.

Wizards of the Coast ist nicht nur ein alter Hase, sondern hat auch zwei weltweit bekannte Spiele im Sortiment: Dungeons&Dragons und Magic: the Gathering. Beide Spiele sollen dank ihre ziemlich großen und guten Hintergrundgeschichten medial gepusht werden. Man ist nicht nur an Büchern und Serien sowie Filmen interessiert, sondern hat auch PC-Spiele in der Pipeline. Interessant ist dabei, dass Chis Cocks, Firmenchef von WotC, ein Fan von BioWares Baldurs Gate war. Es wäre tatsächlich ein Highlight für mich ein D&D im Look and Feel von Baldurs Gate oder Pillars of Eternity spielen zu können.
Chasing Innovation Inside the Company – RollingStone

Und noch einmal D&D. 2002 erschien mit Neverwinter Nights ein Klassiker der Rollenspiele. Dass das Spiel auch heute noch so bekannt und beliebt ist, dürfte wohl auch an der Möglichkeit liegen, eigene Abenteuer in einem Editor zu entwickeln. Für mich war das eine neue Erfahrung und ich habe das Game regelrecht gesuchtet. Schön, dass Beamdog den Klassiker in einer Enhanced Edition neu auflegt und noch schöner, dass diese Abwärtskompatibel ist.
Neverwinter Nights – Giga Games

Das war es für diesen Blogwatch. Ich hoffe, dass das alles mit dem Blog klappt. In den nächsten Wochen bin ich dann auch wieder vermehrt in der Blogosphäre unterwegs 😉

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll Up