Blogwatch 03/18

Irgendwie läuft dieses Jahr bereits viel zu schnell für mich. Es stapeln sich Sachen, darunter auch einige Beiträge hier im Blog, einzig die Zeit, die fehlt. Die Sanierung hat allerdings gut geklappt und im Backend sieht alles supi aus. Einige Widgets fehlen noch, aber es sollte alles soweit funktionieren. Es geht voran, wenn auch langsam.

Neues aus der Community

Heute fangen wir im Süden an. Der Schwarzwälder Bote berichtet über die Frost, eine Veranstaltung im baden-württembergischen Freudenstadt. Ausgerichtet wird diese kleine Con vom Verein der Ringgeister. Schön, dass Rollenspiel immer mal wieder in den alten Medien auftaucht 🙂
Armee, schwarze Augen und Drachen- Schwarzwälder Bote

Der erste Spielleiter ist erschienen und bebildert die Geschichte von Gary Gygax. Deutschlandfunk nimmt sich diese Graphic Novel vor und weiß einiges über die Entstehung zu berichten. Der Beitrag ist auch als Audiodatei abrufbar.
Die Geschichte von Gary Gygax – Deutschlandfunk

Greifenklaue hat noch einmal alle bisherigen WOPCs auf seine Seite hochgeladen. Daneben gibt es Star Wars Namen und Teufelsgedärm, ein systemunabhängiges Fantasyabenteuer, zum Download.
WOPC-Downloads wieder online – Greifenklaue

Am 24.02. ist es wieder soweit: Der Gratisrollenspieltag steht wieder vor der Tür. Also vormerken! Einen ersten Einblick gibt es auch schon.
Zeit in die Hufe zu kommen: GRT 2018

Greyhawk Grognard fragt sich, warum es kein Magic: the Gathering Setting für D&D gibt. Immerhin werden beide Spiele von der gleichen Firma produziert und beide Spiele sind mehr oder weniger Genre definierend mit einer wahnsinnigen Fanbase. Zwar gibt es Versatzstücke, die in beiden Spielen gemeinsam existieren, aber ein reines M:tG Setting existiert nicht. An sich sollte aber eigentlich nichts dagegen sprechen, oder?
Why isn‘ there a full M:tG Setting for D&D – Grayhawk Grognard

Rezensionen und Einblicke

DerHisho auf dem Blog Pummelrunde wirft einen Blick in Dark Albion, einem Rollenspiel welches zur Zeit der Rosenkriege spielt. Dieses OSR System ist an das historische England angelehnt. Das Review ist sehr ausführlich und gibt einen guten Eindruck.
Dark Albion – Rollenspiel zur Zeit der Rosenkriege – Pummelrunde

Dark geht es weiter. Blades in the Dark heißt das System, welches Kadomi vorstellt.

Das Setting ist eigentlich sehr vage gehalten. Vor vielen Jahren gab es eine Katastrophe, seither ist die Sonne kaum noch sichtbar, und Dämonen bevölkern das Land. Sicher ist man nur in großen Städten, die mit elektrischen Zäunen abgesichert sind. Um Strom zu generieren, wird Ectoplasma eingesetzt, welches aus dem Blut von Leviathanen, gigantischen Meeresdämonen, gewonnen wird. Jede Adelsfamilie von Doskvol jagt diese Leviathane für ihr Blut, à la Walfänger in Dishonored.

Hört sich interessant an.
Durchgelesen: Blades in the Dark – To Bodly Nerd

SteamTinkerer wirft einen Blick in das deutschsprachige D&D Monster Manuel (5 Ed.). Obwohl es sich dabei um einen Durchgeblättert-Artikel handelt und so nach eigenen Aussagen nur um einen Ersteindruck handelt, gibt es doch einen ziemlich guten und umfassenden Ersteindruck ab 😉
D&D Monster Manual 5. Ed. – SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns

Seanchui hat nicht nur das Design seines Blogs verändert (schick!) sondern nimmt sich den zweiten Band von Terra Cthuliana vor. Bis ans Ende der Welt heißt dieser und hat nichts mit Vampiren zu tun (Geht der Scherz noch oder ist er zu abgedroschen?). Wie dem auch sei, ich finde ich den Hinweis für Besitzer der ersten Ausgabe nützlich- wie natürlich auch den Rest der Rezension :).
Rezension: Terra Cthuliana – Bis ans Ende der Welt – Seanchui goes Rlyh

Der erste Spielleiter ist bereits weiter oben erwähnt worden. Dazu gibt es auch zwei aktuelle Rezensionen, für diejenigen, die das Buch vielleicht käuflich erwerben wollen, aber noch nicht wissen, ob dies eine gute Idee ist. Ein Besuch lohnt sich also:
Der erste Spielleiter – Nerds gegen Stephan
Der erste Spielleiter – jaegers.net

Medien

Down with D&D heißt ein Podcast von Misdirected Mark Productions. In Folge 131 sprechen Shawn Merwin und Chris Sniezak über Settings. D&D Podcast.
All About Settings – Misdirected Mark

System Matters heißt die neue Episode von Blasphemous Tomes. Der Podcast über Call of Cthulhu, Horror Filme und -Spiele als solche.
System Matters – Blasphemous Tomes

Vermischtes

Wie eingangs erwähnt, fehlt es mitunter einfach an Zeit. Was ich wirklich bedauere ist, die hervorragenden Ausgaben der Cthulhu Libra Neo hier nicht vorgestellt zu haben. Die Hefte sind wirklich schön gemacht und bieten guten Inhalt. Was nicht ist, kann aber noch werden, ich nehme es mir jetzt wirklich vor. Leider muss man dann aber auch sagen, dass es wohl nach der 5. Ausgabe in absehbarer Zeit keine weiteren geben wird.  Aus gesundheitlichen Gründen lässt Eric Hantsch seine Herausgeberschaft an dem Magazin ruhen.
Letzter Gruß – Edition CL

Seit 2007 gibt es den Vincent Preis (sehr schönes Wortspiel). Die Auszeichnung wird an Horrorliteratur verliehen und ist somit der einzige deutsche Preis in der Richtung. Auf Stuffed Shelves erschien ein Interview mit zwei der Köpfe hinter den Award.
Der Vincent Preis – Stuffed Shelves

Was ist ein Krimi? Welche Arten von Krimis gibt es? Diesen Fragen und einiges mehr geht man auf VegaNerds nach. Sehr schöner Artikel zum Genre.
Das Krimigenre & seine Unterteilungen – VegaNerds

Andere Rückblicke

Im Friday Grab Bag gibt es wieder einige schöne Sachen insbesondere zu D&D und wie man Material dafür veröffentlicht.
Friday Grab Bag – die heart

Teylen ist auch wieder am Start. In dieser Ausgabe der Crowdfunding Übersicht gibt es richtig viele Projekte zu bestaunen. Allerdings ist auch diesmal für mich nichts dabei. Vielleicht nächste Woche 🙂
Crowdfunding Kurzübersicht #64 – Teylen’s RPG Corner

Blogaktionen

Aktuell läuft die Blog-O-Quest mit Fragen zum vergangenem Rollenspieljahr organisiert von Greifenklaue und der RSP-Karneval mit dem Thema Anfänge und Übergänge organisiert von Timberwere und Niniane.

Auf Fiktive Welten wird im Rahmen des Follow Friday nach dem ersten (Hör)Buch 2018 gefragt. Mein erstes Hörbuch habe ich auch vor zwei Tagen erst gekauft, allerdings noch nicht angefangen. Tyll von Daniel Kehlmann sollte es sein.

Und in eigener Sache weise ich auf die 1W100 Random Blog Encounters hin 🙂

Das wars wieder für diesen Dienstag. Ich hoffe, es waren ein paar nützliche Links dabei!

Why

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll Up