Menschen (Überblick)

Der Quellenband Humans of Golarion ist der zweite Rassen- und Völkerband den ich vorstellen möchte. Im Vergleich zu dem Goblin Buch ist er weniger spannend, das mag aber auch daran liegen, dass man meint, nichts neues über die Völker der Menschen kennenlernen zu können.

Natürlich ist dies weit gefehlt. Hier nun ein kleiner Teil, der sich auf Eckpunkte der menschlichen Rasse beschränkt.

Menschen sind die verbreitetste Rasse in Golarion. Durch ihre Neugier und dem Drang in ihrer kurzen Lebensspanne so viel wie möglich erleben zu wollen, haben sie fast überall gesiedelt. Bei den langlebigen Völkern ist diese Expansion meist mit Sorge oder Argwohn beobachtet worden. Ihrerseits haben die meisten Menschen tiefe Vorurteile gegenüber anderen Rassen, allerdings erkennen sie nach einiger Zeit die wahren Wert ihrer Nachbarn und erfahrene Abenteurer wissen um den Nutzen einer von Zwergen geführten Axt oder eines elfischen Bogenschützen. Durch ihre Vielschichtigkeit gibt es auch kaum eine allgemeingültige Haltung zu einem bestimmten Thema. Menschen sind sehr durchschnittlich mit einen Potential sich anzupassen (auf Stufe 1 kann eine +2 auf irgendeinen Attributswert verteilt und ein frei wählbares Bonustalent genommen werden, Menschen erhalten die Eigenschaft Geschult: Mit der ersten Stufe erhalten sie einen Fertigkeitsrang, mit jedem Stufenaufstieg erhalten sie einen weiteren Fertigkeitsrang). Auch sind alle Arten der Weltanschauungen vertreten, was vom abgrundtief böse und chaotisch bis rechtschaffen gut reicht.

Auch wenn die Menschen mit 15 Jahren als erwachsen gelten, bietet es sich an, je nach Klasse den Charakter etwas älter zu gestalten. So ist das Grundalter +1W4 als wissend, +1W6 als an trainiert und +2W6 als erfahren beschrieben. Die mögliche Lebensspanne beträgt um die 100 Jahre, allerdings ist es sehr selten jemanden in diesem Alter anzutreffen. Die kürzeste Lebenserwartung haben die Bewohner der Wildnis mit 45 Jahren, die längste Spanne erreichen Menschen in Städten, in denen Sanatorien und Heime mit Heiler die älteren Bevölkerungsschichten versorgen. Hier werden die Menschen bis zu 80 Jahre alt. Im Schnitt kann man von 60 Jahren ausgehen, die ein Mensch in Golarion erreicht.

Menschen haben eine Größe von 1,50m bis 2m und wiegen zwischen 45kg bis 110kg. Somit ist die Ausgestaltung sehr variabel. Auch unterteilen sich die Menschen in vielen verschiedenen Völkern mit diversen physischen Merkmalen. Menschen sind Mittelgroß und haben eine normale Bewegungsrate von 9m (30ft).

Die Gesellschaftsformen der Menschen reichen von einem Stammessystem von Nomaden bis hin zu kulturell erblühten Bürokratien. Dies hängt auch von der Region und dem darin lebenden Volk ab.

In diversen Büchern werden Hintergrundgeschichte und Eigenheiten näher beschrieben. Nach der ersten Durchsicht kann man daraus eine ganze Artikelserie machen (was ich auch vorhabe). Daher ist dies nur ein Einstieg in die Menschheitsgeschichte Golarions.

Volksmerkmale der Menschen auf einem Blick:
+2 auf einen Attributswert ihrer Wahl
Mittelgroß
Normale Bewegungsrate: 9 m (30ft)
Bonustalent: ein zusätzliches Talent auf der 1. Stufe
Geschult: Menschen erhalten einen zusätzlichen Fertigkeitsrang auf der 1. Stufe und einen weiteren zusätzlichen Fertigkeitsrang bei jedem Stufenaufstieg
Sprachen: Gemeinsprache, jede andere Sprache zusätzlich bei entsprechender Intelligenz (mit Ausnahme geheimer Sprachen wie Druidisch)

Bücher:
Spielerhandbuch
Campaign Setting (Golarion Kampagnenwelt)
Advanced Race Guide (Ausbauregeln III: Völker [erscheint 12/2013])
Advanced Player’s Guide (Expertenregeln)
Humans of Golarion

Paizo Community Use Policy

Links:
Menschen (Humans) bei PFSRD
Ergänzende Regeln zu Altersboni -mali (engl.)

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: